ZOOLOGISCH

Fr, 26. Feb. 2021

Aufwachen

Daniel Zwygart

Das vergangene Wochenende brachte die ersten milden Sonnentage dieses Jahres. Die sonnenhungrigen Menschen zog es magisch nach draussen – Corona hin oder her.

Der winterschlafende Igel im Kleingebüsch am Wegrand liess sich weder von den Menschenmassen noch von den fast ebenso häufigen Hundeschnauzen stören. Auch Temperaturen um die 15 Grad Celsius weckten ihn nicht auf. Wieso auch? Jetzt aufzuwachen wäre lebensgefährlich, weil es zumindest in ländlichen Gegenden noch nicht genügend Futter wie Laufkäfer, Regenwürmer oder Schnecken hat. In der Stadt gäbe es zumindest viele, aber auch ungesunde Abfälle.

Als Biologielehrer habe ich jeweils die Unterschiede zwischen Winterschlaf, Winterruhe und Winterstarre vermittelt. Die «Starre» betrifft alle wechselwarmen Tiere…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote