Auf den Tag 675 Jahre danach

Di, 10. Nov. 2020

Elmar Gächter

Fährt man mit der Bahn oder dem Auto durch das Bachzeilendorf, käme wohl nur wenigen in den Sinn, Niederdorf als Kandidaten für den Wakkerpreis vorzuschlagen. Dazu fehlt ein klarer historisch gewachsener Ortskern oder die gelungene Verknüpfung von alter und neuer Bausubstanz. Aber dies heisst ja bei Weitem nicht, dass das 1800-Seelen-Dorf nicht lebenswert, oder anders gesagt, nicht Heimat wäre – im Gegenteil. «Für mich ist meine Heimat mein Wohnort, wonach ich mich immer sehne, wenn ich in der Ferne bin und mich dann darüber freue, wenn ich an mein Zuhause, meine Heimat, denke.» Und damit sind wir mitten im Thema. Denn das Zitat lässt sich aus dem Vorwort von Martin Zürcher, Gemeindepräsident von Niederdorf, im soeben erschienenen Heimatkundebuch seines Dorfs…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote