Geheimschriften und blaue Blumen

Fr, 20. Sep. 2019

Corinne Dürr lässt ihrem künstlerischen Trieb freien Lauf

Die Tennikerin Corinne Dürr kreiert mit Feder und Tinte aus Geschichten, Zitaten und Schriften ihre eigenen Bilder. Diese zeigt sie in der Ausstellung «Schrift und Bild» im Seniorenzentrum Gritt in Niederdorf.

Susan Fey

Die Liebe zum Gestalten mit Schriften hat Corinne Dürr schon früh entdeckt. In ihrer Schulzeit füllte sie Blatt um Blatt Papier – nicht selten mit dem gleichen Wort. Sie hatte das Bedürfnis, aus Buchstaben Bilder entstehen zu lassen.

Die gelernte Direktionssekretärin engagierte sich viele Jahre stark in der Kirche, zog vier Kinder gross. Neben allen Pflichten hatte das Künstlerische in ihrem Leben stets einen festen Platz. Jetzt, wo die Kinder ausgezogen und sie in Tenniken eine neue Heimat gefunden hat, nimmt…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote