Zum Schutz von Wild- und Kleintieren

Fr, 27. Aug. 2021

Elmar Gächter

 

Es wird gebaut entlang der Neubaustrecke der Waldenburgerbahn, und wie! Prioritäres Ziel ist es ja, der Bevölkerung Ende 2022 ein modernes öffentliches Verkehrsmittel zur Verfügung zu stellen. Klar steht dabei der Mensch im Vordergrund. Dass aber auch die Tierwelt auf dieser 13 Kilometer langen Strecke zwischen Liestal und Waldenburg nicht vergessen geht, dafür sorgen neben der Bauherrin Baselland Transport AG vor allem auch die Abteilung Natur und Landschaft (NL) des Ebenrains in Sissach sowie das Amt für Wald, Fachbereich Jagd- und Fischerei.

«Wir haben verschiedene Stellen, wo das Wild von Osten nach Westen wandert und dabei Strasse, Bahn und die teilweise mit Betonufern verbaute Frenke grosse Hindernisse darstellen», sagt Markus Plattner, Leiter der Abteilung NL. Er…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote