Kurzweil für die werten Kurgäste

Di, 20. Jul. 2021

Christian Horisberger

 

Der erste, hölzerne Sonnenbergturm zwischen Möhlin und Maisprach ist 1875 errichtet worden – für die Rheinfelder Kurgäste, die den Blick in die Ferne schweifen lassen wollten. Heute ist der Aussichtsturm Anziehungspunkt für Wanderer und Biker, vor allem aus dem Fricktal und dem oberen Baselbiet. Ebenso verlockend wie die Aussicht sind der Picknick- und Spielplatz am Fuss des Turms und die Spezialitäten aus dem «Turmstübli», das seit 1950 von den Naturfreunden Möhlin betrieben wird.

«Das Naturfreundehaus ist – Corona ausgenommen – während des ganzen Jahres jeden Sonn- und Feiertag geöffnet, ob es hagelt, stürmt oder ein halber Meter Schnee liegt», verkündet Turmwart Max Hägler. «Wirklich jeden Sonnund Feiertag?», fragen wir ihn ungläubig. Hägler buchstabiert…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote