Spätfrost ist Dauerthema geworden

Mi, 07. Apr. 2021

Christian Horisberger

 

Die Wetterprognosen werden in diesen Tagen von den Obstbauern mit Spannung und Besorgnis konsultiert. Die Kirschen-, Zwetschgen- und Aprikosenbäume stehen in Blüte und die Temperaturen sinken bedrohlich tief. Je nach Lage und Blütenstand reichen 3 bis 4 Minusgrade, um den grössten Teil der Blüten zu zerstören.

Der Ramlinsburger Obstbauer Ernst Lüthi hat die Nacht vom Ostermontag auf Dienstag zum grossen Teil zwischen seinen Kirschbäumen zugebracht. Nach dem Abflauen des Windes entzündete er um 2 Uhr zwischen den Bäumen 180 Paraffinkerzen und 50 Pelletöfen und deckte Kirschbäume auf einer Fläche von einer Hektare mit Regendächern zu. Es galt, die Lufttemperatur von minus 3,5 bis 4 Grad um wenige Grade anzuheben, um das Erfrieren der Blüten zu verhindern.

Für Lüthi…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote