Enttäuschung bei der Gastronomie

Fr, 19. Feb. 2021

Der Kanton soll Druck für Öffnungen ab 1. März machen

Der vom Bundesrat vorgelegte Plan für die schrittweise Lockerung der Pandemiemassnahmen ist für die Gastronomie keine gute Nachricht. Wirtschaftskammer-Direktor Christoph Buser verlangt, dass wieder mehr auf Schutzkonzepte statt auf pauschale Verbote gesetzt wird.

David Thommen

Das Gastrogewerbe hatte sich vom bundesrätlichen Lockerungsplan deutlich mehr versprochen. Nach der Pressekonferenz vom Mittwoch herrschte daher Ernüchterung: Den Restaurants wurde lediglich vage in Aussicht gestellt, dass ab dem 1. April im Aussenbereich wieder Gäste bedient werden dürfen. Bis zu weiteren Lockerungsschritten wird dann mindestens ein weiterer Monat vergehen – keine erfreulichen Aussichten für die Wirte.

Gastro Baselland, der kantonale…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote