Blattläuse: Unbeliebt, aber unentbehrlich

Fr, 26. Jun. 2020

Rosenfreunde nehmen die Blattlaus unter die Lupe

Kaum gedeihen Zier- und Nutzpflanzen, werden sie auch schon von Blattläusen heimgesucht, was wir gar nicht schätzen. Mit wenig Aufwand können die kleinen Krabbler, übrigens ein Insekt mit erstaunlichen Fähigkeiten, in Schach gehalten werden, ohne dass man zur Giftspritze greifen muss.

Brigitt Buser

Die Blattlaus gibt es nicht – vielmehr sind es die Blattläuse. Mehr als 5000 Arten sind weltweit bekannt, 500 gibt es in der Schweiz, wie Mitglieder der «Gesellschaft Schweizerischer Rosenfreunde» im naturnahen Garten von Heinz Döbeli in Ziefen erfahren konnten. Dr. Ila Geigenfeind, Biologin und Präsidentin der «Naturforschenden Gesellschaft Baselland», brachte den fast 30 Besucherinnen und Besuchern unter perfekt eingehaltenem Schutzkonzept die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote