Frank Matter erhält Basler Filmpreis

Do, 25. Nov. 2021

Die Kulturabteilungen der Kantone Baselland und Basel-Stadt haben im Rahmen der gemeinsamen Verleihung der Film- und Medienkunstpreise 2021 fünf Filme ausgezeichnet. Der aus Sissach stammende Frank Matter erhielt für den Dokumentarfilm «Parallel Lives» den Basler Filmpreis. Mit dem Basler Kurzfilmpreis wurde Thabea Furrer für «Ann’s Pub» ausgezeichnet. Der Basler Medienkunstpreis ging an Dorota Gaweda und Eglè Kulbokaité für «Mouthless Part I» sowie an Ted Davis für «p5.glitch». Den Spezialpreis für besondere Leistungen im Bereich Regie und Autorenschaft erhielten Christoph Schaefer und Yamini Deen für den Dokumentarfilm «Delhi Dreams». Die fünf Preise der beiden Kantone sind mit insgesamt 50 000 Franken dotiert. vs.

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote