«Wenn das Schiffchen hin- und herläuft»

Di, 11. Mai. 2021

Christian Roth

 

Tabea Tscharland aus Birsfelden ist Kursleiterin und ausgebildete Kindergärtnerin. Da sie etwas mit den Händen gestalten wollte, entschied sie sich zu einer Ausbildung im Bereich «Textilgestalterin Handweben». Das führte sie für zwei Jahre nach Schweden und an die Gewerbeschule Handweberinnen im Bündner Münstertal. Dort machte die heute 47-Jährige ihren Abschluss. Sie hat ein Atelier in Basel, wo sich vier Schaftwebstühle befinden.

Fasziniert ist Tscharland vom Material, den Farben und der Mathematik, die es zum Weben braucht. Wolle, Leinen, Baumwolle und eine Mischung aus Baumwolle und Leinen werden hauptsächlich verwendet. Natürlich kann auch Alpakawolle eingesetzt werden. Hochwertiges Arbeiten mit natürlichen Produkten ist ihr ein Anliegen. Beim Augenschein im…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote