Weltweite Kampagne mit einer bekannten Zeitschrift

Do, 19. Nov. 2020

Es ist Samstagmorgen, kurz vor zehn Uhr. Nach einer anstrengenden Woche freuen Sie sich auf ein ruhiges Wochenende und geniessen Ihr Frühstück. Da läutet es an der Tür. «Nanu, Besuch?», fragen Sie sich. Wer das wohl sein könnte? «Die Zeugen Jehovas? Aber die waren doch schon ewig nicht mehr an unserer Tür.»
Sie haben recht. Noch bevor seitens der Regierung der Lockdown aufgrund der Corona-Pandemie angeordnet wurde, haben Jehovas Zeugen ihre Tätigkeit von Haus zu Haus und in der Öffentlichkeit zum Schutz der Gesundheit der Mitmenschen sowie ihrer selbst eingestellt. Auch die Zusammenkünfte in den Königreichssälen finden bis auf Weiteres nicht statt. So wie viele «versammeln» sie sich per Video-Konferenz. Somit fällt keine Zusammenkunft aus. Die öffentliche Predigttätigkeit und die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote