Mit neuem Team und alter Klasse

Di, 28. Jul. 2020

Daniel Hofstetter

Die motorsportlose Zeit hat mit dem Grossen Preis von Österreich der Formel 1 Anfang Juli ein Ende gefunden. Knapp einen Monat später werden auch im ADAC GT Masters mit dem Liestaler Piloten Jeffrey Schmidt wieder Rennen gefahren. Er wird die Saison mit einem neuen Team und einem neuen Auto in Angriff nehmen. Statt wie bis anhin in einem Audi R8 LMS für das Team BWT Mücke Motorsport tritt er 2020 in einer Corvette C7 GT3-R für Callaway Competition an.

Mit dem Wechsel hofft Schmidt, den eigenen hohen Erwartungen gerecht zu werden. Denn in der vergangenen Saison lief es ihm nicht wie gewünscht. Zwar schafften er und Teamkollege Christopher Haase gleich im ersten Rennen einen Podestplatz. Es sollte aber das einzige Erfolgserlebnis bleiben. «Die Erwartungen waren sehr hoch.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote