Der «Oltiger Määrt» fällt dem Virus zum Opfer

Fr, 08. Mai. 2020

Die 18. Auflage des Markts findet erst 2021 statt

Der weitherum bekannte «Määrt» im heimeligen Oltingen hat sich im Verlauf der Jahre zu einem veritablen Grossanlass entwickelt. Die Präsentation von traditionellem Handwerk fällt ebenso wie das grosse Angebot von Produkten aus der Region dem Lockdown zum Opfer.

Peter Stauffer

«E bsundere Määrt: Der Regiomäärt mit gmüetliche Beizli und Attraktione», so heisst es jeweils auf den gelben Werbeplakaten, die seit fast zwanzig Jahren alljährlich im Frühling überall im Oberbaselbiet auftauchen. Für einmal bleiben sie dieses Jahr in den Schubladen. «Wir bedauern die Absage des ‹Määrts› sehr, denn er ist ein wichtiger Bestandteil des Dorflebens von Oltingen», sagt Stefan Eschbach, Gemeindepräsident und Mitglied der Marktkommission. Aber in der…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote