Kein Landverschleiss durch Radwege

Di, 14. Jan. 2020

Neuer Vorstoss von SVP-Landrat Markus Graf

tho. Beim Neubau von Radwegen wird nach Ansicht von SVP-Landrat Markus Graf (Maisprach) zu wenig auf den haushälterischen Umgang mit dem Boden geachtet. Häufig würden die Linien so gewählt, dass Radwege zu landschaftstrennenden Elementen würden und damit Kulturland und Lebensraum für Tier- und Pflanzenarten verloren gehe.

Graf wird dazu am Donnerstag eine Motion einreichen. Neu solle der Elektromobilität Rechnung getragen werden, was den Bau von Radwegen mit höheren maximalen Steigungsprozenten zulasse. Damit könnten landverschwenderische Streckenführungen vermieden werden. Zudem sollen laut Motion möglichst bestehende Strassen ausgebaut werden, damit sie auch als Radwege dienen können.

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote