«Es braucht immer wieder Kompromisse»

Fr, 29. Nov. 2019

Gabriel Antonutti spendet seinem Gemeinderatsteam Lob

Er hat vier Jahre lang die Geschicke des «Gwaaggendorfs» geleitet. Amtsmüde ist Gabriel Antonutti zwar nicht. Dennoch freut er sich nach seinem Rücktritt als Hölsteiner Gemeindepräsident auf mehr Zeit mit der Familie.

Elmar Gächter

«Mit Wehmut.» Dies die Antwort von Gabriel Antonutti auf die Frage, mit welchen Gefühlen er Ende August sein Amt als Gemeindepräsident von Hölstein niedergelegt hat. Er blickt auf rund acht Jahre Tätigkeit in der Hölsteiner Exekutive zurück, die er die letzten vier Jahre geleitet hat und nennt berufliche Gründe, die ihn zu dem Rücktritt bewogen haben. «Ich musste mir eingestehen, dass sich meine Weiterbildungen als Mitarbeiter einer hiesigen Regionalbank zeitlich nicht mehr mit meinem öffentlichen Amt…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote