banner

Feuer und Flamme für die Revolution

Fr, 30. Aug. 2019

Serie Baselland – Burgenland, Teil 8 | Drei Oberbaselbieter Burgen sind für die Helvetische Republik in Brand gesteck

Anfang des Jahres 1798 brannte das Schloss Waldenburg. Ein historisches Ereignis, das einen Wendepunkt in der Geschichte der Region darstellt. Die Brände – nach der Waldenburg folgten die Farnsburg und die Homburg – waren ein Zeichen für die Abschaffung der geltenden Machtverhältnisse. 

Michèle Degen

Am Abend des 17. Januars 1798 brennt das Schloss Waldenburg, östlich des Städtchens auf dem Felsgrat Gerstel-Rehag, lichterloh. Der damalige Schlossschreiber berichtet in einem Brief an die Basler Behörden: «Aber nun (es ist 2 Uhr nach Mitternacht) geben die Flammen ein so fürchterlich schönes Spektakel, dass meine Feder solches zu beschreiben keine Worte findet.» Die Flammen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote