Grosse Mehrkosten bei Salina Raurica

Do, 25. Nov. 2021

sda. Seit Herbst 2019 wird an der Verlegung der Rheinstrasse zwischen der Autobahn A2 und dem Rhein gebaut. Dabei wurde «massgeblich mehr verschmutztes Material im Untergrund angetroffen als prognostiziert», teilte die Baselbieter Regierung gestern mit.

Bei der Planung ging man davon aus, auf dem Industrieareal 700 Tonnen verschmutztes Material zu finden. Doch nun sind 60 000 Tonnen verschmutztes Material entdeckt, abtransportiert und entsorgt worden, wie das Tiefbauamt auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA bekannt gab. Das entspreche einer Menge von 3000 Lastwagen. Die Baugrube musste auch wieder mit neuem Material aufgefüllt werden.

Deshalb beantragt die Baselbieter Regierung 16,6 Millionen für die Entsorgungskosten, den Mehraufwand beim Bauablauf sowie für die Organisation…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote