Der Rückbau der Schrebergärten ist gelungen

Do, 28. Okt. 2021

Nach Kontrolle zeigt sich Gemeindepräsident Peter Buser zufrieden

Die Gemeinde Sissach will wieder Pflanzgärten, wie sie in den Pachtverträgen seit Jahren definiert sind: ohne gesetzeswidrige Zusatzbauten. Bis Mitte Oktober sollten die betroffenen Besitzer ihre festen Bauten beseitigen. Das Machtwort der Gemeinde zeigte Wirkung.

Christian Roth

Bis am vergangenen Donnerstag hatten die «Schollenbesitzer» in der Nähe des Sissacher Tenniscenters Zeit, ihre aufwendig gestalteten Gärten zu einem normalen Pflanzgarten rückzubauen. Die Vorgabe kam von der Gemeinde. Sie wollte den Wildwuchs an illegalen Bauten, der sich mangels Kontrolle in den vergangenen 15 Jahren ausgebreitet hatte, nicht mehr tolerieren (die «Volksstimme» berichtete).

Nach der jüngsten Inspektion aller Parzellen zieht…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote