Die Braut bringt auch Sorgenkinder mit

Do, 26. Aug. 2021

Jürg Gohl

 

Arisdorf liebt die Extreme. Als letzte im Kanton legte sich die Gemeinde im Jahr 1945 ein eigenes Wappen zu. Den für solche Zwecke beliebten Bären entlieh man sich bei den einstigen Besitzern des Dorfs, den Herren von Bärenfels. Damit zierte sich Arisdorf für fast 50 Jahre als einzige Gemeinde des Kantons mit diesem für solche Zwecke beliebten Tier. Im Jahr 1994 drang beim Kantonswechsel des Laufentals mit Duggingen der zweite Wappenbär ins Baselbiet vor.

Dafür kann zumindest die Bürgergemeinde damit prahlen, 1988 mit Myrtha Kuni die erste Bürgerrätin des ganzen Kantons ins Amt gewählt zu haben. Im ersten Wahlgang, ist in der Heimatkunde der Bürgergemeinde nachzulesen. Dieses Buch erschien 2009 gesondert neben der Heimatkunde der Einwohnergemeinde, weil ihr als historisches…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote