Personenwagenlenker verursacht Selbstunfall in alkoholisiertem Zustand

| So, 25. Jul. 2021

Am frühen Samstagmorgen, 24. Juli, kurz nach 03.30 Uhr, verursachte ein alkoholisierter Fahrzeuglenker in der Hauptstrasse in Nusshof einen Selbstunfall mit seinem Personenwagen. Personen wurden dabei keine verletzt, dies teilt die Baselbieter Polizei mit.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Baselland fuhr ein 30-jähriger Personenwagenlenker in der Hauptstrasse Richtung Nusshof. Eingangs Nusshof geriet er, aus bis anhin nicht restlos geklärten Gründen, an den linksseitigen Strassenrand und kollidierte dort mit dem Strassenbord sowie einem Betonrohr. Danach kam das Fahrzeug in der Strasse zum Stillstand. Personen wurden dabei keine verletzt. 

Der beim unfallverursachenden Lenker durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von 0.60 mg/l. Er musste seinen Führerausweis abgeben und wird an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt. Das massiv beschädigte Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden. Die ausgelaufenen Flüssigkeiten konnten durch die aufgebotene Feuerwehr gebunden und fachgerecht entsorgt werden. vs.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote