Ermittlung gegen Deponie Höli

Do, 10. Jun. 2021

Marktbeherrschende Stellung sei missbraucht worden

ch. Die Deponie Höli AG in Liestal ist ins Visier der Wettbewerbskommission geraten. Diese untersucht, ob das Unternehmen im Wirtschaftsraum Basel eine marktbeherrschende Stellung im Deponiewesen hat und diese missbrauchte. Den Aktionärinnen der Deponie seien in der Vergangenheit tiefere Preise verrechnet worden als den übrigen Kunden. Zudem bestünden Indizien dafür, dass das Unternehmen die Annahme von Abfallmaterial gewisser Kundinnen und Kunden verweigert habe. Die Verantwortlichen der Deponie Höli bestreiten ein wettbewerbswidriges Verhalten. 

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote