Zwei neue Netze

Fr, 07. Mai. 2021

Elektra und Swisscom investieren in Glasfasern

ch. Im analogen Zeitalter war die Elektra Sissach Platzhirsch. Von 3600 Haushalten surften 2500 auf ihren analogen Koaxialkabeln aus Kupfer. Voriges Jahr läutete die Genossenschaft das digitale Zeitalter ein: Bis 2023 werden sämtliche Haushalte Sissachs für 7,5 Millionen Franken mit Glasfaserkabeln erschlossen, womit sich die Datenübertragungsrate für ihre Kundinnen und Kunden massiv erhöht.

Die Elektra hatte gehofft, die Swisscom als «Mieterin» für ihr neues Netz gewinnen zu können. Doch diese hat der Genossenschaft einen Korb erteilt und ersetzt ihrerseits ihre analogen Kabel durch Glasfasern. So verfügt Sissach bald über zwei Glasfasernetze. Der Elektra-Geschäftsführer Stephan Jurt hat dafür kein Verständnis. Das sei, «als würde man…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote