Solidaritätsgedanke «krass unterlaufen»

Do, 03. Dez. 2020

Forstzweckverband Ergolzquelle ist gegen Sonderbehandlung

Morgen entscheidet die Ormalinger Gemeindeversammlung über die Abgeltung der gemeinwirtschaftlichen Leistungen an das Forstrevier Ergolzquelle. Der Gemeinderat stellt einen Gegenantrag zu der von den andern fünf Reviergemeinden bereits abgesegneten Leistungsvereinbarung.

Otto Graf

Seit dem 1. Juli dieses Jahres ist der Zweckverband Forstrevier Ergolzquelle (ZFE) operativ tätig und hat den bisherigen als Kopfbetrieb unter Führung der Bürgergemeinde Rothenfluh abgelöst. Der ZFE umfasst 992 Hektaren Wald in den Gemeinden Anwil, Hemmiken, Oltingen, Ormalingen, Rothenfluh und Wenslingen. Auf das gleiche Datum hat der ZFE mit den erwähnten Einwohnergemeinden Verträge abgeschlossen über die Abgeltung der durch den Zweckverband erbrachten…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote