«Die Impfaktion wird die Lage beruhigen»

Do, 31. Dez. 2020

Heimleiter Heinz Frötscher zur Impfung im Altersheim «zum Eibach»

svr. Gegen Mittag am vergangenen Dienstag fuhr die mobile Impfequipe des Kantons beim Alters- und Pflegeheim (APH) zum Eibach in Gelterkinden vor. Nach den Bewohnern des Alters- und Pflegeheims Käppeli in Muttenz konnten sich die Pensionäre in Gelterkinden als zweites APH im Kanton vorrangig gegen das Coronavirus impfen lassen. Sie konnten, mussten jedoch nicht. In der Schweiz besteht nämlich keine Impfpflicht.

Eine erste Tranche mit 4000 Impfdosen ist für die Alters- und Pflegeheime zur Verfügung gestellt worden, am 4. Januar folgt eine nächste Tranche mit 5000 Dosen, am 18. Januar die dritte mit nochmals 5000 Dosen, wie Patrick Reiniger, Leiter Kantonaler Krisenstab, an der kurzen Medienkonferenz im «Eibach»…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote