Von Nebel und dunklen Wäldern

Di, 18. Aug. 2020

Beat Ermel

Der Verschönerungsverein Reigoldswil und die «Gesellschaft zum Feld» haben sich zum Ziel gesetzt, mittels Exkursionen die Ortsgeschichte in Erinnerung zu rufen und vor dem Vergessenwerden zu bewahren. Bereits stattgefunden haben die Anlässe zum 50. Todestag des Künstlers Jakob Probst, zu den ehemaligen Tavernen und Beizen im Dorf sowie zum alten Gewerbe entlang der Hinteren Frenke. Nun ist am 4. September die nächste Exkursion angesagt, nämlich ein Abendspaziergang zur Ruine Rifenstein.

Im Hinblick auf diesen Anlass hat sich die «Volksstimme» mit dem Kultur- und Lokalhistoriker Rémy Suter am Start des Rifenstein-Sagenwegs beim Reigoldswiler Dorfmuseum «im Feld» getroffen und den Weg schon einmal unter die Füsse genommen.

Suter weiss zum Fundus des Dorfmuseums, zur Entstehung…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote