«Vögeliwohl» in der Storchenstation Möhlin

Fr, 26. Jun. 2020

Reiseführer «Eskapaden in und um Basel» mit Ausflugstipps in der Nähe (Teil 1)

In der Storchenstation Möhlin ziehen wild lebende Weissstörche jedes Jahr mehrere Dutzend Junge gross. In dem 50-jährigen kleinen Vogelpark ist immer was los – auch bei den Dauergästen in den Volieren.

Barbara Saladin

Es gab eine Zeit, da war der Weissstorch in der Schweiz ausgestorben. Das war in der Mitte des letzten Jahrhunderts. Guckt man jetzt in Möhlin gen Himmel, ist diese Tatsache allerdings schwer nachzuvollziehen, denn dort segeln die schwarz-weissen Vögel manchmal in ganzen Trupps durch die Lüfte.

Dem später als «Storchenvater» berühmt gewordenen Turnlehrer Max Bloesch ist es zu verdanken, dass der sympathische Stelzvogel wieder da ist. Bloesch startete den ersten Auswilderungsversuch in…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote