Krisenstab hat zu spät informiert

Do, 13. Feb. 2020

rs. Der Schulbetrieb von dieser Woche war «unruhig wie das Wetter selbst», sagt Roger Leoni von der Schulleitung der Sekundarschule in Gelterkinden. Grund dafür war die Empfehlung des Kantonalen Krisenstabs. Dieser teilte in der Nacht auf Montag mit, dass der Schulbesuch der Kinder von Montag und Dienstag aufgrund des Sturms im Ermessen der Eltern liege. Leoni: «Die Lehrpersonen waren verunsichert, da sie nicht abschätzen konnten, welche Absenzen der Schüler nun gelten und welche nicht. Auch die Eltern der Schüler wussten nicht recht, ob sie ihr Kind nun in die Schule schicken sollten.» Schliesslich konnte in Gelterkinden der Unterricht – situativ angepasst – aber stattfinden.
Ganz anders sah es am Montag im Gymnasium Liestal aus. Dort fehlten gleich 730 der insgesamt 1150 Schüler. Grund…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote