Mieterverbandsinitiative

Di, 14. Jan. 2020

Alle bezahlen – einige wenige profitieren

Replik auf den Leserbrief «Bezahlbare Wohnungen» in der «Volksstimme» vom 9. Januar, Seite 8

Hans Rebmann schreibt in seinem Leserbrief vom 9. Januar, dass die Mieterverbandsinitiative, über die wir am 9. Februar abstimmen, weder Verstaatlichung noch Subventionierung verlange.

Das sehe ich eindeutig anders. Wenn durch eine Quote in der Bundesverfassung festgeschrieben wird, dass und wie viele Genossenschaftswohnungen zwingend, regelmässig und flächendeckend in der ganzen Schweiz zu bauen sind, dann ist das reine staatliche Planwirtschaft.

Und ganz klar ist es auch eine Subventionierung: Um die Quote zu erreichen, müssen Bund und Kantone die Genossenschaften noch stärker fördern und bei deren nicht ganz unwahrscheinlichem Kapazitätsmangel muss die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote