«Unser Bildungssystem ist sehr durchlässig»

Di, 13. Aug. 2019

Joshua Moser

Viele Jugendliche finden es sehr schwierig, sich nach der obligatorischen Schulzeit für eine Erstausbildung zu entscheiden. Für die meisten wird das Thema «Berufswahl» an der Sekundarstufe zu einem wichtigen Thema, für das sich keine schnelle und einfach Lösung finden lässt. Regierungsrätin und Vorsteherin der Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion Monika Gschwind appellierte an der Pressekonferenz zum neuen Schuljahr im Arisdörfer Gemeindesaal deshalb an die Zusammenarbeit zwischen Schulen und den ausbildenden Betrieben.

Ganz wichtig ist es für sie, die Jugendlichen möglichst früh mit der Entscheidung zur Erstausbildung zu konfrontieren. Bereits in der Primarschule soll damit begonnen werden. Dafür orientiert sich Gschwind an den gesamtschweizerisch definierten…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote