Frostschäden an Reben

Do, 09. Mai. 2019

Beträchtliche Erfrierungen

ch. Die beiden Frostnächte von Anfang Woche haben den Reben im Baselbiet mehr zugesetzt, als zunächst angenommen. Das Spätfrostereignis in der Nacht auf Dienstag sei etwas glimpflicher verlaufen als jenes in der Nacht zuvor, sagt Rebbaukommissär Andreas Buser. Die Temperaturen seien um einige Zehntelgrade weniger tief gesunken.

Es habe an Trieben, die dieses Jahr Trauben tragen sollten, an mehreren Orten beträchtliche Erfrierungsschäden gegeben, die den Ertrag beeinträchtigen könnten, so in Sissach, Thürnen, Ettingen, Biel-Benken und Zwingen. Ob die Schäden tatsächlich ertragsrelevant sind, lasse sich erst in einigen Wochen beurteilen, erklärt Buser. «Man muss jetzt abwarten, wie sich betroffene Triebe eventuell doch noch erholen und wie gut die noch…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote