Neue Heizung für Wildenstein

Fr, 06. Aug. 2021

Otto Graf

 

Über 50 Meter hoch und schon aus der Ferne sichtbar ragt der Teleskoparm des Pneukrans weit über die Dächer des denkmalgeschützten Schlosses Wildenstein oberhalb Bubendorf hinaus gegen den Himmel. Auf der vom Kanton Baselland 1994 aus Privatbesitz erstandenen Burganlage mit einem stattlichen Umschwung von 115 Hektaren wird nämlich gebaut. Dabei wird der 26-jährige Ölkessel, der den gesetzlichen Anforderungen nicht mehr entspricht, durch eine Pelletfeuerung ersetzt. Das ist zwar kein bahnbrechendes Ereignis. Aber der Kanton als Bauherrschaft nutzt den ohnehin vorhandenen Kran zum Kontrollieren und Reinigen der Ziegel auf der Dachlandschaft des Gebäudekomplexes. «Diese Arbeit, bei der jeweils etwa 60 alte Nasenziegel durch gleichartige aus unserem Depot zu ersetzen sind, machen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote