HERZBLUT

Di, 20. Jul. 2021

Ohne GPS in York

Die besseren Briten schätzen nichts so sehr wie ihr Home, ihren Tea, ihre Queen und ihren Lawn. Auf heiligem Rasen wurden vor neun Tagen im Nordwesten Londons die beiden bisherigen Höhepunkte des Sportjahres ausgetragen, in Wimbledon und im Wembley. Obwohl ich mich häufig in England aufgehalten habe, kenne ich als ehemaliger Englisch-Student und Sportreporter beide Stadien nur vom Fernsehen.

Einmal verfolgte ich dank Tracy einen Wimbledon-Final sogar in London selber – vor der Kiste. Tracy war die Freundin meiner Cousine und lebte im Südwesten Englands. Da ihre Eltern ein Pub führten, durfte ich dort am Nachmittag, wenn alle Pubs geschlossen sind, ein gezapftes Pint of Guinness trinken, bis Tracys Dackel mein Glas mit seiner Zunge auszulöffeln begann und in einen tiefen,…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote