Der Kapitän geht von Bord

Di, 20. Jul. 2021

Otto Graf

 

Der Sprung ins kalte Wasser war es nicht direkt, nur sechs Monate nach seinem Einzug in den Gemeinderat, als der damals 63-jährige Paul Schaub-Wohler vom Stimmvolk von Rothenfluh auf den 1. Juli 2012 zum neuen Gemeindeoberhaupt gewählt wurde. Das Dorf durchlief damals auf politischer Ebene eine hektische Phase. Mitglieder des Gemeinderats, Präsidenten eingeschlossen, kamen und gingen in rascher Folge. Es brauchte Mut, sich auf den präsidialen Sessel hieven zu lassen. Dessen war sich Schaub bewusst. Er war aber gleichzeitig überzeugt, dass er es mit einem guten Team im Rücken schaffen würde, das Schiff in ruhigeres Fahrwasser zu steuern.

Das ist ihm als Kapitän zweifellos gelungen. Die Gemeinde erlebte danach eine ruhige Phase, abgesehen von der Geschichte in der Kirchgemeinde…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote