Bürgerliche kritisieren Investitionsplan

Mi, 07. Apr. 2021

Gegen höhere Steuern und «euphorische» Projekte

vs. Im Vorfeld der Gemeindeversammlung vom 15. April, die über zwei grosse Bauvorhaben beschliessen soll, melden sich Sissachs bürgerliche Parteien zu Wort. Sie erachten die erforderlichen Investitionen von 27 Millionen Franken als zu hoch und lehnen sie deshalb ab, wie es in einer Mitteilung der FDP, SVP und von Pro Sissach von gestern heisst.

Konkret geht es um den Bau einer Dreifach-Sporthalle für 15,4 Millionen Franken sowie einen Wettbewerbskredit über 485 000 Franken für ein Erweiterungsprojekt Schulhaus Dorf mit geplanten Baukosten von rund 12 Millionen Franken. Die beiden «überteuerten» Projekte seien nochmals zu überarbeiten.

Die Notwendigkeit zusätzlicher Kapazitäten im Bereich Sport und Bildung stellen die Bürgerlichen nicht in…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote