AUSGEFRAGT | SACHA KUNZ, AUSWANDERER, LÄUFELFINGEN/DORUM

Fr, 08. Jan. 2021

«Ich wollte hier nicht in Quarantäne»

Vor einem Jahr lief die SRF-Sendung «Auf und davon» mit der Familie Kunz in einer Hauptrolle. In «Auf und davon 1 Jahr danach» ist der älteste Sohn Kevin an die Nordsee nachgezogen. Mit ihm kann die Familie nun einen zweiten Imbisswagen betreiben.

Anouk Jordi

Herr Kunz, Sie leben nun schon seit fast zwei Jahren an der Nordsee. Wie geht es Ihnen und Ihrer Familie?
Sacha Kunz:
Uns geht es sehr gut. Bisher sind wir glücklicherweise alle vom Coronavirus verschont geblieben. Ich hoffe, dass das auch weiterhin so bleibt.

Ihr ältester Sohn Kevin ist vor etwa vier Monaten nun doch noch aus der Schweiz nachgekommen. Hat er sich bereits eingelebt?
Ihm geht es ebenfalls sehr gut. Er hat sich unterdessen bei uns im Geschäft eingearbeitet und macht Fortschritte.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote