Kandidaten verpassen das absolute Mehr

Di, 01. Dez. 2020

Die Ersatzwahl in den Reigoldswiler Gemeinderat vom vergangenen Sonntag hat vorerst nicht zu einer Besetzung des vakanten Sitzes geführt. Dies, obwohl – oder gerade weil – sich insgesamt drei Kandidaten für das Amt zur Verfügung stellten. Für die Gemeinde Reigoldswil ist ein derart grosses Interesse an einem Platz in der Dorfexekutive eine Seltenheit. Alle Kandidaten haben das absolute Mehr von 236 Stimmen nicht erreicht. Mit 225 gesammelten Stimmen ist der Student Cherian Gerin am knappsten an der Wahl vorbeigeschrammt. Martin Hurni sammelte 161 Stimmen, Martin Kunz deren 78. Die Nachwahl findet am 7. März kommenden Jahres statt. Für eine Wahl in den Gemeinderat reicht dann das relative Mehr. Ob alle Kandidaten erneut antreten wollen, ist noch unklar, wie die stellvertretende…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote