Die UVI ist destruktiv

Fr, 20. Nov. 2020

Eigentlich ist es paradox: Die Unternehmensverantwortungsinitiative (UVI) möchte den Menschen in den Entwicklungsländern helfen. Ich befürchte aber, dass sich in Zukunft Schweizer Unternehmen gerade aus diesen Ländern zurückziehen müssen.

Die Initiative will, dass Unternehmen künftig auch für die Taten von wichtigen Lieferanten haften müssen. Um sich vor drohenden – auch ungerechtfertigten – Klagen zu schützen, müssten die Firmen aber einen gewaltigen Überwachungsapparat aufziehen und noch stärkere Risikoabwägungen machen als heute schon. Und selbst dann wäre das Dilemma noch nicht gelöst, schliesslich wird es in der Realität gerade kleinen Zulieferern nicht möglich sein, die hohen Absicherungsstandards einzuhalten. Die Folge: Schweizer Firmen ziehen sich zurück – und die Menschen vor…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote