Budget mit einer schwarzen Null

Di, 24. Nov. 2020

Im Gegensatz zu anderen Gemeinden ist Anwil in finanzieller Hinsicht von den Covid-19-Auswirkungen kaum betroffen. Über alles gesehen ist aufgrund von Corona mit rund 100 000 Franken weniger Einnahmen aus Steuern und Finanzausgleich zu rechnen als 2020. Die allgemeinen Verwaltungskosten fallen mit netto 282 400 Franken gegenüber dem Budget 2020 erheblich tiefer aus. Bei den Gesundheitskosten wird fast von einer Verdoppelung ausgegangen. Bei voraussichtlichen Ausgaben von knapp 2,5 Millionen Franken resultiert ein Überschuss von 1500 Franken. Der Steuerfuss wird bei 60 Prozent der Staatssteuer belassen. Die Gemeindeversammlung hat den Voranschlag sowie die Investitionen einstimmig gutgeheissen. Ebenfalls bewilligt hat der Souverän eine Sondervorlage über 125 000 Franken für die Sanierung…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote