Überraschende Stephanie Eymann

Di, 27. Okt. 2020

Ehemalige Eptinger Gemeinderätin verpasst absolutes Mehr ganz knapp

Rot-Grün ist bei den Regierungsratswahlen im Kanton Basel-Stadt in Bedrängnis geraten: Beim ersten Wahlgang wurde die grüne Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann abgestraft.

sda. Für die grösste Überraschung sorgte beim ersten Wahlgang in den Regierungsrat das gute Abschneiden der bürgerlichen LDP-Kandidatin und Quereinsteigerin Stephanie Eymann. Die erst seit kurzer Zeit in Basel lebende Leiterin der Baselbieter Verkehrspolizei verpasste im rot-grünen Basel im ersten Wahlgang das absolute Mehr um nur gerade 79 Stimmen. Eymann wohnte bis vor Kurzem in Eptingen und war dort Mitglied des Gemeinderats.

Eine Klatsche musste die bisherige Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann (Grüne) hinnehmen – obwohl ihre Fraktion…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote