«Wie menschenwürdig ist diese Einteilung?»

Di, 28. Jul. 2020

Der Vorschlag der Baselbieter Regierung für die Teilrevision des Sozialhilfegesetzes hat gemischte Reaktionen ausgelöst. Die Wittinsburger Gemeindepräsidentin Caroline Zürcher (SP) ist Vizepräsidentin des Verbands für Sozialhilfe Baselland (VSO). Sie verlangt, dass die Vorlage gründlich überarbeitet wird.

David Thommen

Frau Zürcher, die Vernehmlassung für die Teilrevision des kantonalen Sozialhilfegesetzes ist abgelaufen. Wie bewerten Sie die Reaktionen?
Caroline Zürcher:
Es hat erwartungsgemäss viel Kritik gegeben. Vor allem am Modell mit den fünf Grundstufen, in welche die Sozialhilfebezüger laut dem Vorschlag neu eingeteilt werden sollen.

In jeder Stufe gibt es – je nach Bezugsdauer oder dem gezeigten Willen zur Integration – einen anderen Frankenbetrag. Ist das nicht gerechter als…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote