Der Kreislauf des Parasitenlebens

Do, 05. Sep. 2019

Die Bernsteinschnecke und der Saugwurm

Bernsteinschnecken fressen Eier von Saugwürmern, die ein Vogel in seinem Kot ausscheidet. So infiziert sich eine Schnecke mit dem Saugwurm. Während dessen Entwicklung bilden sich in den Fühlern des Zwischenwirts – der Schnecke – farbig gebänderte und pulsierende Sporocystenschläuche. Diese locken Vögel an, welche die Fühler fressen, da sie diese für Würmer halten. Somit werden die Vögel zum Endwirten des Parasiten – dessen Eier mit dem Kot wiederum auf dem Boden landen. So schliesst sich der Kreislauf.
Beat Schaffner

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote