Flüchtlinge bei der Kirschenernte

Do, 11. Jul. 2019

In einem Pilotprojekt helfen Geflüchtete bei der Ernte an Hochstämmen

Die Kirschenernte ist in vollem Gang. Auf vier Höfen im Oberbaselbiet steigen derweil ganz spezielle Erntehelfer in die Sprossen: Flüchtlinge. Ein Augenschein auf dem Höldihof in Buus, wo drei junge Männer aus Afghanistan harte Arbeit leisten – und eine kulturelle Bereicherung sind.

Lucas Huber

Es ist das erste Jahr, dass Erich Schweizers Eltern nicht bei der Kirschenernte helfen können; das Alter zwingt sie, am Boden zu bleiben. Doch die Schweizers, die 170 Hochstammkirschbäume bewirtschaften, haben Ersatz gefunden – weit weg vom beschaulichen Buus. Denn Aref Schahil, Sakhi Noori und Murat Turan, die jetzt im «Suurhäner» die Kratten füllen, stammen aus Afghanistan.

Eigentlich wollte ihnen Erich Schweizer am ersten…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote