Crowdfunding ist gescheitert

Di, 09. Jul. 2019

Peter Stauffer

«Der Versuch, mittels Crowdfunding einen Betrag von 70 000 Franken zu sammeln, ist gescheitert», muss Thomas Brand, einer der Organisten und gleichzeitig Leiter für das Projekt Orgelsanierung 2020, zugeben. «Trotzdem haben wir uns über die zahlreichen positiven Reaktionen und auch über die gesammelten 13 250 Franken sehr gefreut.» Da beim Crowdfunding das Prinzip «Alles oder nichts» gilt, erhalten die Unterstützer das einbezahlte Geld zurück. Brand rechnet aber damit, dass trotzdem rund 80 Prozent des Betrags auf das neu eröffnete Spendenkonto der Kirchgemeinde einbezahlt werden.

Die Kernüberlegung, die zum Finanzierungsziel in der Höhe von 70 000 Franken geführt hat – von 2500 Mitgliedern der Kirchgemeinde Gelterkinden spenden 1500 Personen einen Betrag von 50 Franken –…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote