«Wir sollten von ‹unserer Universität› reden»

Mi, 12. Jun. 2019

Jürg Gohl

Beat Oberlin, im kommenden Jahr lösen Sie Ueli Vischer als Präsident des Universitätsrats ab. Wo möchten Sie Akzente setzen?
Beat Oberlin:
Jede Führungsperson setzt individuelle Schwerpunkte. Der Kurs unserer Universität wird aber durch die Strategie definiert. Wir planen in sehr langfristigen Zeiteinheiten, die aktuell gültige Strategie läuft noch bis 2021. Die in den letzten zwölf Monaten erarbeiteten strategischen Schwerpunkte für die Jahre 2022 bis 2030 sind zurzeit in der universitären Vernehmlassung.

Wie gross ist der Unterschied zwischen dem Politiker Vischer und dem Wirtschaftsmann Oberlin? Denken Sie vielleicht ökonomischer als er?
Alle Geschäfte, die wir behandeln und die vom Steuerzahler beglichen werden müssen, haben eine ökonomische Seite. Ueli Vischer war…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote